Neuigkeiten

28.10.2018, 17:32 Uhr
CDU Radebeul stellt ihre Kandidaten für die Kommunalwahlen 2019 auf
"Bewährte Kräfte und neue Köpfe stehen für Kontinuität und Erneuerung"
Die Mitgliederversammlung des CDU-Stadtverbandes Radebeul stellte am Freitag die Kandidaten der Radebeuler Union für die Kommunalwahlen im Mai 2019 auf.
 
„Wie man von der CDU als Volkspartei zurecht erwarten kann, haben wir für die Stadtratswahlen eine ausgewogene Mannschaft aufgestellt, die unsere Bevölkerung angemessen repräsentiert“, erklärt CDU-Chef Werner Glowka und freut sich darüber, dass sich so viele CDU-Mitglieder bereit gefunden haben, für Stadtrat und Kreistag zu kandidieren.
 
Die Nominierung bestätigte den vom Vorstand mit der Fraktion erarbeitet Vorschlag. Alle Bewerber erreichten auf Anhieb und mit jeweils sehr überzeugenden Voten die erforderliche Stimmenmehrheit bei der geheimen Wahl. „Es ist gelungen, im Vorfeld einen Konsens zu erzielen, der von allen getragen wurde, ein Zeichen für die Geschlossenheit, mit der die Radebeuler CDU in den Kommunalwahlkampf zieht, der nicht einfach werden wird“, stellen übereinstimmend CDU-Vorsitzender Werner Glowka und Fraktionschef Dr. Ulrich Reusch fest.
 
Radebeuler CDU-Mitglieder beim Aufstellen der Kandidaten zur Kommunalwahl mit OB Bert Wendsche
Die 27 am Freitag nominierten Bewerberinnen und Bewerber für den Stadtrat kommen aus den verschiedensten Berufen und Sparten – Lehrer, Ärzte, Handwerker, Ingenieure, Angestellte, öffentlicher Dienst und Selbständige im Alter von 23 bis 66 Jahren. Ein Viertel der Kandidaten sind Frauen, unter den ersten 15 Plätzen beträgt der Frauenanteil ein Drittel – so wie die Satzung der CDU es vorschreibt. 
 
Auf den ersten 15 Plätzen findet man neben neuen Köpfen auch zehn bisherige Mandatsträger der CDU wieder, lediglich Babette Walther kandidierte nach 15 Jahren nicht wieder. Angeführt wird die Liste von Fraktionschef Dr. Ulrich Reusch, Spitzenkandidat der Union seit 1999, CDU-Urgestein Wolfgang Jacobi, Stadtrat seit 1990, und der langjährigen Kreisrätin Bianca Erdmann-Reusch, die seit der letzten Wahl auch dem Stadtrat angehört. Es folgen die Stadträte Ralf Buchert, Thomas Große, Dr. Jens Baumann, Angela Bachmann und Karsten Strobach. Mit Anka Singer wurde auf Platz 9 eine sachkundige Einwohnerin aus dem Bildungsausschuss prominent platziert, gefolgt von Stadtrat Dr. Sven Eppinger, der der Kollegin den Vortritt ließ. Mit CDU-Chef Werner Glowka tritt ein neuer Bewerber an, der dem Stadtrat bereits von 1999 bis 2009 angehörte. Ganz neu kandidiert Dr. Katja Schröter. Es folgen Stadtrat Gregor Beger und die erstmaligen Kandidaten Dr. Hagen Schäfer und Kristin Hertel.
 
„Unser Wahlziel ist es, wieder stärkste Fraktion im Stadtrat zu werden“, sagt Werner Glowka, „und unser Ehrgeiz, mehr als die 2014 errungenen elf Mandate zu erreichen“. Mit ihren 27 Kandidatinnen und Kandidaten schickt die CDU viele bewährte Kräfte und auch neue Köpfe ins Rennen. „Kommunalwahlen sind – unabhängig von den Listenplätzen des Wahlvorschlages - Personenwahlen, da der Wähler seine Stimmen frei vergeben und verteilen kann. Mit unseren Kandidatinnen und Kandidaten unterbreiten wir ein vielfältiges und ausgewogenes Angebot engagierter, kompetenter Frauen und Männer“.
 
Für den Kreistag schlägt die Radebeuler Union dem voraussichtlich Anfang Februar 2019 aufstellenden Kreisverband der CDU Dr. Ulrich Reusch und den parteilosen Oberbürgermeister Bert Wendsche als Listenführer in den Wahlkreisen West bzw. Ost vor. Die beiden Radebeuler führen seit kurzem gemeinsam im Tandem die CDU-Fraktion im Kreistag Meißen.
 
Nach dem Willen der Radebeuler CDU sollen auf den jeweiligen Wahlkreislisten auf Reusch in Radebeul-West Kreisrat Ralf Buchert und Dr. Katja Schröter, auf Wendsche in Radebeul-Ost wie bisher Kreisrätin Bianca Erdmann-Reusch und Dr. Hagen Schäfer folgen. Weiter sollen in West Dirk Bachmann, Heiko Markert, Werner Glowka und Dr. Christian Werner sowie in Ost Titus Reime, Peter Müller, Silvio Kockentiedt und Joachim Moheeb für den Kreistag kandidieren.
 
Der frühere Bundestagsabgeordnete und Ehrenvorsitzende der CDU Radebeul Dr. Rainer Jork kandidiert nach vierzehn Jahren Zugehörigkeit nicht mehr für den Kreistag. Seinen Spitzenplatz in Radebeul-Ost soll demnach Bert Wendsche übernehmen, den Spitzenplatz in West wieder der CDU-Kreisvorsitzende Dr. Ulrich Reusch einnehmen, den er seit 1999 bereits dreimal innehatte.
 

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon